News Blog

Suche
  • pascalewalker

Nationale Regatta Lauerz

Seit 2016 habe ich an keiner nationalen Regatta (ausgenommen Schweizermeisterschaft) mehr teilgenommen. Umso grösser war die Freude, gleich drei Mal am Start stehen zu können.

Als Erstes fand das Einerrennen bei unruhigen und windigen Bedingungen statt. Ich konnte das Rennen zwar vor meinen Bootskameradinnen gewinnen, doch war ich mit meiner Leistung nicht wirklich zufrieden. Ich hatte mich durch das unruhige Wasser zu sehr verunsichern lassen und konnte dadurch keinen guten Rhythmus finden.

Am späteren Nachmittag meinte es der Wind besser mit uns, im Doppelzweier mit Celia war das Wasser fast ganz flach. Wir konnten ein sehr solides und entspanntes Rennen fahren, da wir Schlag für Schlag den Abstand zum Rest des Feldes vergrössern konnten. Wir hatten im Ziel einen Vorsprung von gut 11 Sekunden. Die zweite Goldmedaille war somit geholt.

Fehlte nur noch die dritte und letzte für diesen Tag im Doppelvierer. Erschöpft von den anderen Rennen und dem langen Tag machten wir uns kurz vor 20:00 Uhr für den letzten Start bereit. Wir waren das einzige Kaderboot in diesem Lauf, einerseits etwas unfair, doch auch für uns ein grosser Druck, denn jetzt wurde ein grosser Abstand erwartet. Wir konnten dem Druck standhalten und gewannen auch mein/unser drittes Rennen mit deutlichem Abstand.

Es war eine schöne Erfahrung, nach sechs Jahren wieder einmal an einer nationalen Regatta teilzunehmen.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen